Addyi – das pinke Viagra für die lustlose Frau?

AddyiWas ist Addyi?

Addyi ist ein Medikament, das in Deutschland entwickelt wurde. Es besteht aus dem Wirkstoff Flibanserin. Ursprünglich wurde es als Medikament gegen Depressionen in Deutschland entwickelt.

Wie wirkt Addyi?

Die Ursache für Erregung ist bei Männern und Frauen unterschiedlich. Während bei Männern die optischen Stimuli oftmals reichen, spielt bei Frauen die Psyche meist eine große Rolle. Stress im Alltag, Sorgen und ähnliches sind häufig ein Grund, für sexuelle Unlust, da diese dafür sorgen können, dass die Frau sich nicht psychisch und emotional auf den Liebesakt einlassen kann. Addyi bewirkt, bei täglicher und dauerhafter Einnahme eine höhere Durchblutung des Genitalbereiches. Somit wird das sexuelle Verlangen gesteigert. Die Frau, bekommt so leichter einen befriedigenden Orgasmus. Außerdem werden die Berührungen des Anderen als intensiver und reizvoller erlebt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass eine gewisse Stimulation stattfindet oder zumindest eine grundsätzliche Lust auf Sex besteht. Addyi regelt das Verhältnis zwischen Dopamin, dem bekannten Glückshormon, und Serotonin, einem Hormon, das ausgleichend wirkt. Denn keines von den beiden Hormonen, sollte in zu großer Menge im Körper vorhanden sein. Zu viel Dopamin würde ein Gefühlschaos zur Folge haben, während zu viel Serotonin das Bedürfnis nach Sex hemmen kann. Zusätzlich ist der Stoff Buspiron in der pinken Pille enthalten, der beim Abbau von Ängsten hilft.

Hat Addyi Nebenwirkungen?

Kein Medikament ist ganz ohne Risiko auf Nebenwirkungen. Bei Addyi ist es aber tatsächlich sehr gering. Aktuelle Studien zeigen, dass nur 5 von Hundert Frauen nach der Konsumierung der Tabletten mit leichten Kopfschmerzen reagieren.

Woher bekomme ich Addyi?

Addyi kann man z.B. in Internet Apotheken bestellen. Da das Präparat ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, geht es auch hier nicht ohne ärztliches Rezept, jedoch ist der Gang zum Arzt des Vertrauens dafür nicht unbedingt nötig. Im Bestellvorgang muss ein Fragebogen ausgefüllt werden, aufgrund dessen ein Online-Rezept ausgestellt werden kann. Addyi wird dann meistens aus den Niederlanden importiert, jedoch der letztendliche Versand erfolgt dann aus Deutschland. Die zahlende Kundin, hat so keinerlei Probleme mit dem Zoll, muss nicht das vielleicht peinliche Gespräch mit dem Arzt suchen und die Kosten sind ebenfalls niedriger, als in der Apotheke um die Ecke. Die Kosten für Addyi liegen, für eine Packung mit 40 Tabletten, bei 239 €. Das macht grade mal 5,97 € pro Tablette und der Versand ist kostenlos.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +6 (from 6 votes)
Addyi – das pinke Viagra für die lustlose Frau?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Kommentare sind geschlossen.