Kaffee/Koffein das bessere Potenzmittel?

potenzmittel-kaffeeMänner sprechen nur ungern über das Thema Erektionsstörungen. Trotzdem ist dieses Problem weiter verbreitet, als man denkt. Eine Universität in Texas soll nun in einer Studie herausgefunden haben, dass Männer, die täglich 2 bis 3 Tassen Kaffee trinken, ein deutlich geringeres Risiko haben, an Erektionsstörungen zu leiden. Bis zu 42% soll sich das Impotenz-Risiko verringern, wenn die Männer 85 bis 170 mg Koffein zu sich nehmen. Wer jedoch an Erektionsstörungen leidet sollte sich nicht nur auf Koffein verlassen. Mit einem guten Potenzmittel, wie Viagra oder Cialis kann jeder gegen Erektionsstörungen angehen. Diese Medikamente helfen zuverlässig und sind leicht zu handhaben.

Muntermacher: Koffein

Um den Kreislauf in Schwung zu bringen, trinken viele Menschen zum Frühstück Kaffee. Nach einer Tasse Kaffee spüren viele Menschen plötzlich ganz viel Energie und können so gut in den Tag starten. So werden Leistungstiefs überwunden. Im sexuellen Bereich soll die Wirkung von Koffein dahingehend sein, dass Männer wacher werden und sich besser entspannen. Diese Entspannung sorgt für eine bessere Durchblutung des Penis. Das wiederrum führt zu einer besseren Erektion. Außerdem sollen auch übergewichtige Männer von Kaffee als Potenzmittel profitieren. Die Wirkung ist jedoch nicht 100 prozentig wissenschaftlich nachgewiesen. Im Gegensatz zu Viagra und Cialis kann nicht sicher gesagt werden, dass Koffein bei Impotenz hilft.

Die richtige Menge Koffein

Koffein hat viele positive Effekte. Kaffee, in Maßen getrunken, stimuliert die Psyche und erhöht die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Zuviel Koffein hat aber negative Auswirkungen auf unseren Körper. Das Herz schlägt wie wild und der Blutdruck erhöht sich. Schlafstörungen und Magen-Darm-Beschwerden können die Folge sein. Ist eine Überdosierung an Koffein geschehen, kann es sogar zum Kreislauf-Kollaps kommen. Deswegen macht die richtige Menge Koffein sehr viel aus. Damit Männer aufmerksamer, wacher und potenter werden, sollen 3 Tassen Kaffee täglich ausreichen. Viagra und Cialis eignen sich erheblich besser um Erektionsproblemen entgegen zu wirken. Sie sind einfach zu dosieren, denn in den Tabletten ist nur eine bestimmte Menge an Wirkstoff drin. Diese Tabletten sollten nicht ohne vorheriges Gespräch mit einem Arzt eingenommen werden, um eine falsche Dosierung auszuschließen.

Fazit

Männer mit Erektionsstörungen sollten sich jedoch nicht auf Koffein als Hilfsmittel verlassen. Potenzmittel haben eine weitaus verlässlichere Wirkung, als Hausmittelchen wie Koffein. Natürlich kann mit Koffein die Wirkung unterstützt werden, jedoch sollte sich kein Mann allein darauf verlassen. Da fast jeder Mensch Kaffee trinkt, ist es recht einfach, die Wirkung von Viagra oder Cialis zu unterstützen. Aber aufgrund von Koffein sollte die Einnahme von Potenzmittel nicht ausgesetzt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +6 (from 6 votes)
Kaffee/Koffein das bessere Potenzmittel?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentare sind geschlossen.